Da

oben waren wir neulich um ein paar Szenen zu drehen. Dort am Ursprung der Aare lässt sich verweilen. Die Aare ist ein Fluss und entspringt in den beiden Aargletschern. Die liegen in den östlichen Berner Alpen. Grad oberhalb der Gletscher sticht das Finsteraahorn raus. Die ganze Gegend da, die ist am Grimselpass zuhause. Und dort machen sie viel Strom. Und dort wechselt das Wetter schnell und unbarmherzig.

Die Gegend ist ziemlich gesegnet mit viel Regen. Und bevor sich die Aare in’s flache Land runter schlängelt, zwängt sie sich noch durch die Aareschlucht. Ein imposante Sache das. Und noch was, die Aare entspringt nicht einer Quelle, sondern zwei Gletschern. Ursprungsgletscher sind das.

Der Grimselpass ist sowas wie meine engere Heimat. Harter Granit ist der Stein hier. Wechselhaftes Wetter im Sommer und im Winter. Verborgende Schätze tief im Berg und viele andere sonderbare Geheimnisse findet man hier, wie jene vom Totensee. Der Totensee heisst so, weil dort vor rund 800 Jahren Soldaten des Heeres von Herzog Berchthold v. Zähringen von den Wallisern in den See getrieben worden sein sollen. Und vor ca. 200 Jahren sind dort ausserdem Soldaten der Armeen von General Suworow und Napoleon gestorben. Nachdem sie einander bekriegt haben, waren sie tot.

Wir stehen die Nacht über mit Werner dem Bus aber an der Oberaar und essen dort im Berghaus weil die gut kochen. Auf dieser Höhe, mit soviel frischer Luft lässt sich vorzüglich essen, einen roten Wein trinken und dann schlafen. Der Weinkeller der Grimselhotels ist vorzüglich. Die kocherei auch.

Und vor dem Essen testen wir mal mit wieviel Wind die Drohne eigentlich noch so zu fliegen ist. Hier oben, machen rudimentäre Grundlagen über Aerodynamik irgendwie Sinn. Fallwinde vorallem.

Wenn aus einem Wässerchen ein reisssender Bach wird und uns den Strom für den Laptop macht, brauchts grad ziemlich viel an Technik und so Zeugs. Das alles liegt dort oben entweder sichtbar als Stauseen, oder gut verborgen in Kavernen, rum.

Beides kann man übrigens anschauen gehen. Grimselwelt.

 

Ganz zum Schluss noch was ganz altes. Diese Bilder haben wir mal “vertont”. Das ist heute modern, diese Tonsache. Historische Bilder vom Bau der Kraftwerke mit Ton. Einmaliges Zeugs im Fall.