gehen

gar eigenartige Dinge vor. Seht selber.

Das ist so ein “Zar” Ritual. Eine Sache die jeder selber beurteilen mag. Sucht man etwas im Web rum, findet man so Geschichten wie diese hier. Eine Zusammenfassung eines Vortrages von Professor Stephan Procházka (Institut für Orientalistik der Universität Wien) habe ich hier gefunden. Klick.

Gut, dann hätten wir das. Wie hat euch der Esel gefallen? Das Tierchen ist aber gefitzt. Arsch hinhalten und so tun als ob nichts passiert, dann hopp reinhüpfen. Très sympathique, l’animal.

Um diese Veranstaltung rum hat es einige Leute im Haus von Hamzeh. Das Haus stellt so eine Art Herberge dar. Etliche Zimmer, Küche, Innenhof und alles was der Tourist vermutlich so braucht.

IMG_3074IMG_3071IMG_3052IMG_3045IMG_3043IMG_3000IMG_3061IMG_3077IMG_3090IMG_3070IMG_3145

IMG_3101IMG_3120IMG_3140

Ich frag mich welche dieser jungen Frauen eine Zukunft hat. Und was für eine. Abgesehen von verheiratet werden, Kinder kriegen und ein Leben lang Männern zu dienen.

Und so schön das doch war, sehen wir mal auf den Boden runter. Etwas dass ich hier dauernd mache. Auf den Boden schauen.

IMG_3135

Und dabei stellt sich mir immer die selbe Frage. Warum dieser Müll vor der Haustüre, überall hat es Müll. Qeshm ist vermüllt. Die halbe Insel im Fall. Überall Plastik. Ich kenn das von 3. Welt Ländern. Oder jetzt wie hier.