Nein,

das ist hier ein todsichere Sache. Nach einer Höllen guten Fahrt durch die paar Berge vom Landesinneren runter an den Golf der Perser, denken wir so Gas nachtanken könnte definitiv gewisse Vorteile für die künftige Haushaltsgestaltung aufweisen.

Also suchen wir eine Gastanker Bude. Entweder wird Gas einfach umgefüllt, oder dann in die Flaschen gepumpt. Wir müssen pumpen, da wir nachfüllbare Gasflaschen mitführen. Die stoppen bei 80% Füllstand, das sind gute Neuigkeiten.

Und wir haben Adapter dabei. Sehr praktisch das. Bloss so richtig abdichten tun die nicht, haben wir in Yazd gesehen. Da hat’s schnell mal raus gespritzt. Und da war auch noch ein Problem mit der Kommunikation an der Pumpe.

Weil, der Schlauch der kam da zur Mauer unten raus, an der Ecke vorne beim Eingang zum Hof steht einer und ich rufe “good, stop, ok, shitt, STOP und so”, der ruft das Resultat der Aktion dann weiter zum Typen innen bei der Pumpe am Schalthebel und der stoppt dann auch mal bei Gelegenheit. Da ich den Trick mit der Gummidichtung noch nicht kannte ist dann eigentlich das meiste Gas flüssigerweise natürlich, ausgeflossen. LPG Gas schaut aus wie Wasser wenn flüssig. Das weiss ich jetzt.

20190126_111945.jpg

Aber hier war das dann recht einfach. Dass ich den Tankvorgang an sich, nicht gefilmt habe möge man mir verzeihen. Glaubt mir einfach, es tut tanken. Ich hatte gerade anders zu tun als mit der GoPro rum zu latschen. Ich stand diesmal bei der Pumpe am Zählwerk.

Ich werde mir bei Gelegenheit so eine Gummidichtung selber machen.

Und für ein paar Kröten haben wir wieder beide Flaschen voll getankt. Dann fahren wir weiter.